Diskussion über Wernher-von-Braun-Straße in Thannhausen

31. Dezember 2013 | Kommunalpolitik

Der Vorstand der Jusos Krumbach zur Diskussion über die Thannhauser Wernher-von- Braun-Straße:

„Wir Jusos sind der Meinung, dass der Wissenschaftler Wernher von Braun als Namensgeber einer öffentlichen Einrichtung oder einer Straße nicht tragbar ist. Seine Leistungen im Kontext des NASA-Raumfahrtprogramms spielen dabei keine große Rolle, sondern werden eindeutig von seiner Tätigkeit während des NS-Regimes überschattet. Von Braun hat wissentlich Raketen gebaut, die wegen ihrer Zielungenauigkeit nur als von der NS-Propaganda so bezeichnete Vergeltungswaffen gegen Zivilisten eingesetzt werden konnten. Beim Bau dieser sogenannten Aggregat 4-Raketen wurden KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter zur Mithilfe gezwungen, die von Braun zum Teil selbst in verschiedenen Konzentrationslagern auswählte. Außerdem war er SS-Mitglied und schaffte es dort sogar bis zum Sturmbannführer. Ein bloßer Mitläufer kann von Braun mit so einer Karriere unserer Meinung nach nicht gewesen sein. Wir appellieren also an die Thannhauser Bürger, den Thannhauser Stadtrat und den Bürgermeister Georg Schwarz, sich dafür einzusetzen, die betroffene Straße umzubenennen.“

  • 31.03.2017 – 01.04.2017
    Fachkonferenz der Bundes-SGK: "Digitale Agenda in den Kommunen - Infrastruktur für Morgen - heute gestalten!" | mehr…
  • 28.04.2017 – 29.04.2017
    SPD-BürgermeisterInnen-Netzwerk | mehr…
  • 09.06.2017 – 10.06.2017
    Seminar der Bundes-SGK "Kommunal- und Direktwahlen gewinnen" | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.388.362.863 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren