Politik

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wer meint, dass die politischen Parteien kaum noch zu unterscheiden seien, sollte einige Themen genauer unter die Lupe nehmen.

Stichwort Freibad:

Wir SozialdemokratINen in Krumbach wollen das Freibad erhalten und es soll für Alle erschwinglich bleiben. Wir wollen keine Luxus Aufwertung in Richtung Wellness-Bad, sondern Reparaturen sollen durchgeführt werden. Das Kinderbecken soll von der Frostzone 22°C auf 28°C angehoben werden und Schließfächer für Kurzzeitbadegäste aufgestellt werden.

Stichwort Straßenbauprojekte:

Straßenbauprojekte aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts sind für uns nicht das Maß der Dinge. Getreu dem Motto Willy Brandt „Jede Zeit findet ihre eigenen Antworten“ sagen wir: kein Millionengrab für überflüssige Straßenbauprojekte. Insbesondere wenn ca. 80% des Verkehr uns trotz Umgehung bleiben würden. Zudem erinnert die momentane Diskussion an ein Ablenkungsmanöver, da dieses Projekt im allertiefsten Keller des Bundesverkehrsministeriums schlummert. Von den eigentlichen Problemen in Krumbach soll nur abgelenkt werden.

Stichwort sozialen Wohnungsbau:

Der Rückzug der Stadt beim sozialen Wohnungsbau ist unverantwortlich. Wir wollen, dass städtische Sozialwohnungen erhalten bleiben und kostengünstiger Wohnraum für sozial Schwache Menschen ausgebaut wird. Stattdessen fällt der Stadtratsmehrheit nichts anderes ein, als permanent Wohnungen und Häuser verkaufen zu lassen! Während in anderen Kommunen der soziale Wohnungsbau um 50% in den letzten Jahren zunahm wird er in Krumbach nur als Auslaufmodell behandelt.

Halten Sie derart deutliche Unterschiede nicht auch für bemerkenswert?

Es wird also Zeit, dass nicht nur München, sondern auch in Krumbach gut und solide regiert wird.

Ihr Achim Fißl